EZW startet eigenes Accelerator Programm

Meldung vom 21.09.2015

Um noch mehr Startups auf Erfolgskurs zu bringen, startet das Entrepreneurship Zentrum Witten (EZW) der UW/H jetzt mit VISIONEST sein eigenes Accelerator-Programm.

Das VISIONEST versteht sich als Nest, in dem unternehmerische Visionen und Ideen ausgebrütet werden können. Das Programm richtet sich an alle gründungsinteressierten Studierenden sowie Mitarbeitenden deutscher Hochschulen, die eine innovative Geschäftsidee haben und diese in einem geschützten Umfeld testen möchten. „Wir helfen den Gründerinnen und Gründern, ihre Ideen auf Herz und Nieren zu prüfen, sodass Fehler im kleinen Rahmen entdeckt und ausgemerzt werden können, ohne dabei große Kosten zu verursachen“, erklärt Tim Kahrmann, Geschäftsführer des EZW. Das Ergebnis sind getestete, marktreife Geschäftsmodelle mit hohen Erfolgsaussichten. „Unser Fokus liegt dabei auf internet-gestützten Ideen, mit der die Digitalisierung im Ruhrgebiet vorangetrieben wird“, so Tim Kahrmann weiter.

Während des neunmonatigen Accelerator Programms werden die Gründerteams durch die ersten Phasen des Unternehmertums geführt. Das Motto, das auch die drei Phasen des Programms beschreibt, heißt „Breed your Vision – Learn to Fly – Start Up“.  VISIONEST stellt den Startup-Teams Räumlichkeiten und Büroequipment zur Verfügung und vermittelt essentielles Wissen, das sich speziell nach den Bedürfnissen der Frühphasenentwicklung von Unternehmen richtet. Der Aufbau exklusiver Mentoring-Beziehungen mit erfahrenen Gründerinnen und Gründern stellt einen weiteren Baustein des VISIONEST-Programms dar. Hier spielt die Verbindung zur Universität Witten/Herdecke eine entscheidende Rolle. Sie hat in der Vergangenheit eine Vielzahl erfolgreicher Gründerinnen und Gründer hervorgebracht, die sich heute gerne für die nächste Generation von Gründern engagieren.

 

„Wir verstehen es als unsere Aufgabe“, so Lena Auner, Programmleiterin des VISIONEST, „die teilnehmenden Startups mit den etablierten Unternehmern in Kontakt zu bringen, damit sie von deren positiven wie negativen Erfahrungen profitieren und innerhalb dieses Netzwerks mögliche erste Partner, Kunden oder auch Investoren gewinnen können.“

Das VISIONEST-Programm startet Anfang November. Gesucht werden Gründerteams mit zwei bis fünf Mitgliedern, die bereit sind, während der neunmonatigen Programmdauer mindestens in Teilzeit an ihrer Idee im Entrepreneurship Zentrum Witten zu arbeiten. Bewerbungen können bis zum 23. Oktober über www.ezw.de/bewerbung eingereicht werden.

Pressemitteilung als PDF herunterladen

Comments are closed.