Startup feinwasser im Gründerinterview

Das VISIONEST Startup feinwasser blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück daher finden wir ist es an der Zeit für ein spannendes Gründerinterview mit dem Team.

 

Hallo Lukas, Hallo Crispin gemeinsam habt ihr das Projekt feinwasser gestartet. Erzähl doch mal, was ist feinwasser und was genau macht ihr?

feinwasser

Wir bedrucken fair hergestellte Shirts mit selbstgemalten Aquarellmotiven und versuchen ein von Grund auf ethisches Unternehmen aufzubauen. Die Vision ist, dass wir Leuten zeigen, dass auch nicht primär profitorientierte Unternehmen erfolgreich sein können.

Wie kam der Entschluss zustande, gemeinsam den Schritt in Richtung Gründertum zu wagen?

Das Ganze war tatsächlich mehr eine spontane Idee als alles andere. Nach und nach ist es dann ernster geworden.

Wer gehört alles zum Team feinwasser und wie habt ihr euch kennengelernt?

Crispin und ich sind schon lange befreundet, weitere Freunde und Bekannten helfen hier und dort mal aus.

jetzt befinden wir uns in der Phase der Professionalisierung

Was steht bei Euch als nächstes an und wo seht ihr feinwasser in einem Jahr?

In welcher Phase befindet sich feinwasser derzeit und was war die bisher schwierigste Hürde, die ihr überwinden musstet?

Die schwierigste Phase ist schwer zu definieren. Das Crowdfunding hat sicherlich Nerven gekostet. Ansonsten war der Balanceakt zwischen Arbeit, Studium und feinwasser nie einfach. Aber jetzt befinden wir uns in der Phase der Professionalisierung, das heißt feinwasser rückt mehr und mehr in den Fokus unseres Tuns.

SONY DSC

v.o.n.u.: Crispin, Lukas

 

Worauf seid ihr besonders stolz, welche Idee wurde bereits erfolgreich umgesetzt?

Besonders stolz sind wir darauf, dass wir bisher keine größeren Kompromisse in Bezug auf Nachhaltigkeit gemacht haben. Außerdem sind wir immer noch große Fans unseres Pay-What-You-Want Systems

 

 

 

Inwieweit hat euch das EZW und besonders das VISIONEST Programm unterstützen können und wovon konntet ihr bisher am meisten profitieren?

Die Möglichkeiten die eine professionelle Büroumgebung bietet sind schon sehr wichtig für uns gewesen. Genauso natürlich die Vernetzung mit anderen Start Ups. Erfahrungsaustausch ist ganz essentiell.

In einem Jahr wollen wir Teil eines großen Netzwerks aus Gleichgesinnten Menschen sein

Was steht bei Euch als nächstes an und wo seht ihr feinwasser in einem Jahr?

Wir arbeiten jetzt daran einen Geschäftsalltag mit gewissen Routinen zu etablieren und neue Leute in das Projekt zu führen. In einem Jahr wollen wir Teil eines großen Netzwerks aus Gleichgesinnten Menschen sein, die dazu beitragen, faire Mode vom einem Nischenprodukt zu einer Selbstverständlichkeit zu machen.

 

Kontakt:
http://www.feinwasser.de/

Add a comment