Gründernetzwerk des Gründerstipendium.NRW

Entrepreneurship Zentrum Witten (EZW) wurde als Gründungsnetzwerk des Gründerstipendium.NRW ausgewählt

Das EZW kann Gründerinnen und Gründer mit innovativen Geschäftsideen mit monatlich 1.000 Euro für 1 Jahr unterstützen

Das Entrepreneurship Zentrum Witten (EZW) wurde im Rahmen der Initiative „Gründerstipendium.NRW“ (www.gruenderstipendium.nrw) des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen als Gründernetzwerk ausgewählt. Die Landesinitiative hat zum Ziel, NRW als innovatives Gründungsland weiter auszubauen. Startups mit einer innovativen Geschäftsidee aus dem Bereich zukunftsorientierter Technologie und innovativer Dienstleistung soll damit der Weg zur Existenzgründung erleichtert wird. Um dies zu gewährleisten, stellt das Land NRW finanzielle Mittel bereit, die über die Gründungsnetzwerke an Gründerteams vergeben werden. Insgesamt stehen bis 2022 insgesamt 22 Millionen Euro zur Verfügung. Eine Jury aus Professoren der Universität Witten/Herdecke, erfahrenen Persönlichkeiten aus der Startup Szene und Business Angels, bewertet die Ideen und wählt die erfolgversprechendsten für das Stipendium aus. „Die Auswahl als Gründungsnetzwerk verdeutlicht, welchen Stellenwert Unternehmertum an der Universität Witten/Herdecke und dem EZW einnimmt. Wir sind begeistert, als Teil der Initiative noch stärker als Impulsgeber in NRW aktiv sein zu können“ freut sich Prof. Dr. Erik Strauß, der das EZW akademisch betreut.

Das Entrepreneurship Zentrum Witten (EZW) übernimmt neben der finanziellen Förderung als Netzwerk des Gründerstipendiums NRW kostenfrei die individuelle Beratung und stellt Gründerteams Arbeitsplätze im eigenen Co-working Space zur Verfügung.

Mehr Informationen zum Gründerstipendium und der Weg zur Bewerbung unter: www.ezw.de/gruenderstipendium-nrw

Comments are closed.